Ihr Ansprechpartner

Stefania Bartholdy

Für Besuche und Anmeldungen setzen Sie sich bitte mit unserer Frau Bartholdy in Verbindung:

Europäische Schule Karlsruhe
Albert-Schweitzer-Straße 1
76139 KARLSRUHE
Deutschland

Tel. +49 7 21 6 80 09 72
Fax +49 7 21 6 80 09 50
e-Mail

        Mehr Information?

Für alle anderen Anliegen kontaktieren Sie bitte die zuständigen Ansprechpartner auf den jeweiligen Seiten! Vielen Dank!

  Ansprechpartner

Frau Georgette Marmillot
e-Mail
Tel.: +49 7 21 - 6 80 09 - 15



Klassenverteilung
      Schuljahr 2017/2018

Sprechstunden der Lehrer
      Schuljahr 2017/2018


Parkplan

Wichtige Termine für 2017/2018
(wird veröffentlicht sobald verfügbar)

Grundschule

Grundlegende Bildung systematisch vertiefen

 

                                          Alternativ können Sie auch hier klicken!


Für die Aufnahme in die erste Klasse der Grundschule muss ein Kind im Kalenderjahr des Schulbeginns das sechste Lebensjahr erreichen.
Nach den spielerischen Kindergartenjahren steht  in der Grundschule ... 

... der Unterricht in der Muttersprache, in Mathematik und in der ersten Fremdsprache im Mittelpunkt. Der Unterricht wird lebendig gestaltet und bietet mit Kunst und Musik die notwendige Abwechslung. Spannend wird es bei der Entdeckung der Welt und Religion sowie Moral. Die "Europäischen Stunden" (hier: Lokalplan, Infos und Projekte) zeigen in der Praxis, was die Theorie verspricht. Hier treffen sich unterschiedliche Nationalitäten zu verschiedenen Aktivitäten. schließen

Unsere Zielsetzungen der Erziehung in der Grundschule 

  • Systematisierung der Lernprozesse
    Die im Kindergarten noch spielerisch angesetzte Erziehung wird durch Lernprozesse mittels einer ersten Systematisierung verstärkt und vertieft. Die Kinder lernen: Alphabetisierung, die mathematische Sprache (numerische Begriffe, Quantifizierung, Addition, Subtraktion, Multiplikation, Einführung in die Division etc.), linguistische Aktivitäten, Lektüre, Schrift etc.
  • Lernprozesse eröffnen und vertiefen
    Die Kinder werden an die Lernprozesse des Schreibens und des Zeichnens herangeführt und erhalten eine Vertiefung des Gelernten
  • Grundfähigkeiten erlangen
    Grundfähigkeiten in den verschiedenen Lernbereichen werden auf Basis der jeweiligen Lehrpläne erlernt und im Zeugnisheft definiert
  • Heranführen an moderne Technologien
    Bereits ab der ersten Klasse arbeiten die Kinder mit Smart-Board und anderen modernen Technologien. ICT ist ein wertvolles Unterrichts- und Lernmittel
  • Eigenverantwortliches Lernen fördern
    Die Kinder erhalten eine Methode zur wirksamen, eigenständigen Erlernung neuer Inhalte. Ihre Entdeckungsfreude wird in allen Bereichen stimuliert. Sie lernen deutliche und klare Fragen zu einem bestimmten Problem zu stellen sowie angemessene Antworten und Lösungen mittels aktueller didaktischer Mittel (Bibliothek, Internet, Dokumente etc.) und der Unterstützung der Lehrkräfte zu finden.

    Im Umkehrschluss lernen sie, die grundlegenden Fragen zu stellen und selbst nach den Antwortelementen zu suchen. Sie lernen die Grundelemente des Wissens und der Kenntnisse bestimmen und zu behalten.

  • Förderung des europäischen Geistes
    durch die Verschmelzung der Nationalitäten und Sprachen anlässlich gemeinsamer Aktivitäten in den Europäischen Stunden.
  • Förderung der Begeisterung der Schüler für andere Sprachen
    In der Grundschule erlernen die Kinder eine 2. Sprache, als andere Arbeitsprache  (französisch, englisch, deutsch). Der Unterricht erfolgt ausschließlich durch Muttersprachler. So gewährleisten wir von Anfang an eine Entwicklung der interkulturellen Kompetenz bei den Schülern.
  • Erleben des eigenen Talentes
    Wir ermutigen die Schüler zur Ausschöpfung ihres natürlichen Talents bei den künstlerischen und musikalischen Aktivitäten, indem die fortschreitenden Etappen der betreffenden Lehrpläne befolgt werden
  • Förderung des sportlichen Geistes
    Durch die aktive Teilnahme an den im Lehrplan festgehaltenen Sportaktivitäten erhalten die Schüler einen Bezug zur sportlichen Betätigung.
  • Fordern und fördern der Kinder
    Unterstützung der Schüler mit Lernschwierigkeiten mittels angepasster Hilfsmaßnahmen
  • Integration der Schüler
    Schüler mit spezifischen Bedürfnissen werden im Rahmen des Möglichen in der geläufigen Klassengruppe mittels der Definition von Intregrationsmöglichkeiten in einem Abkommen, das von den Erziehungspartnern, Eltern und Schule unterzeichnet wird, integriert.
  • Begabtenförderung
    Förderung des Fortschritts der Schüler mittels einer internen Differenzierung innerhalb der Abteilung, die andere Lernansätze bietet, wenn es sich um begabtere Schüler als ihre Klassenkameraden gleichen Alters handelt. schließen

Im Primarbereich sind die Aktivitäten ausgerichtet auf     

  • die Muttersprache, Mathematik, Sprache II und Entdeckung der Welt
  • die erzieherischen Aktivitäten zur Förderung des Ausdrucksvermögens: Kunsterziehung, Musikerziehung
  • die Leibeserziehung (Sport)
  • Europäische Stunden
  • ICT

schließen


ALLGEMEINE ORGANISATION / WEGWEISER – KINDERGARTEN ‐ GRUNDSCHULE

Im untenstehenden Dokument finden Sie Ansprechpartner, e-Mail-Adressen und alles wichtige für den Kindergarten und die Grundschule:

Wegweiser KG/GS deutsch